Ausbildung verstärkt mit Fachabitur

Sachsens Kultusminister Steffen Flath will die Berufsausbildung künftig verstärkt mit dem Erwerb der Fachhochschulreife kombinieren.

Wörtlich hieß es am Donnerstag:
" Angesichts des in wenigen Jahren drohenden Fachkräftemangels und der Halbierung der Berufsschülerzahlen müssen wir alle Begabungspotentiale ausschöpfen." Leistungsstarken Schülern sollen anspruchsvolle Zusatzqualifizierungen angeboten werden. Versuche zur Ausbildung von Mauern, Zimmerern, Betonbauern und Kaufmännischen Assistenten mit Fachhochschule wurden bereits erfolgreich durchgeführt.