Auseinandersetzungen im Stadthallenpark

Chemnitz – Am Montagabend musste die Polizei zu mehreren Auseinandersetzungen in den Stadthallenpark ausrücken.

© Sachsen Fernsehen

Gegen 19.30 Uhr sprühte ein Unbekannter vermutlich mit Pfefferspray in eine Gruppe Jugendlicher. Dabei wurden sechs Teenager leicht verletzt. Fünf von ihnen brachte man zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Täter konnte flüchten. Er soll den Jugendlichen zumindest vom Sehen her bekannt sein. Er ist etwa 20 Jahre alt und hat kurzes, schwarzes, lockiges Haar. Bekleidet war er mit einem schwarzen Basecap und schwarzem Pullover mit einem weißen Aufdruck. 

Schon gegen 19 Uhr soll es im Park eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gegeben haben. Dabei ist ein 52-Jähriger geschlagen worden, wodurch er zu Sturz kam und sich verletzte. Den Mann brachte der Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus.In diesem Fall konnte ein 20-jähriger Tatverdächtiger gestellt werden.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.