Ausgebrannter Bus im Ortsteil Dölitz-Dösen

Leipzig - Der Motorschaden eines LVB-Busses endet in einem Flammenmeer.

 

Am 21. April ereignete sich ein Busunglück im Ortsteil Dölitz-Dösen, dessen Ergebnis ein ausgebranntes Buswrack war. Dass es hierbei zu keinem Personenschaden kam ist glücklichen Umständen zu verdanken, denn die Passagiere sollten ursprünglich wenige Minuten nach dem Vorfall einsteigen. Ursache für den Busbrand war ein Motorschaden. Der daraus resultierende Funkenflug entfachte ein Feuer im Innenraum des Fahrzeugs. 

© Sachsen Fernsehen

Der Fahrer konnte rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden, bevor der Bus in Höhe der Haltestelle Leinenstraße völlig ausbrannte. Der durch den technischen Defekt verursachte Schaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.