Ausgebrannter Riesenbaum am Japanischen Palais gibt Rätsel auf – Gutachten erwartet

Nach dem vermeintlichen Brandanschlag auf eine über 200 Jahre alte Platane wird in den nächsten Tagen abgeklärt, ob der Baum wegen Einsturzgefahr gefällt werden muss. Die Eröffnung des Palais Sommers am 1. August soll stattfinden. +++

Der Baum soll erst einmal stehen bleiben bis in neun Tagen das Gutachten da ist – wie die Sprecherin des Palais Sommers, Viktoria Franke, gegenüber Dresden Fernsehen bestätigte.

Die Veranstalter des Palais Sommers stimmen am Freitag ab, ob das Festival so aufgebaut werden kann, wie geplant. Da noch nicht geklärt ist, ob Einsturzgefahr besteht, ist die imposante Platane großräumig abgesperrt.

Der Eröffnungstermin des eintrittsfreien Kunst- und Kulturfestivals Palais Sommer am 1. August, 19 Uhr, mit dem Klavierkonzert der japanischen Pianistin Anna Kurasawa bleibt bestehen.

Mittwochnacht war der Baum im Park des Japanischen Palais in der Dresdner Neustadt komplett ausgebrannt. Ursache unklar.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar