Ausgeraubt in eigener Wohnung

Grünau. Ein 24-jähriger Leipziger wurde in der Nacht zum Samstag, gegen 3:30 Uhr in seiner Wohnung im Marsweg von drei Männern überfallen.

Die teilweise maskierten Männer waren auf den Balkon der Erdgeschosswohnung geklettert. Der junge Mann spielte gerade mit seiner Spielkonsole im Wohnzimmer, als er das Trio bemerkte.

Blitzschnell traten die Täter laut Polizei die Balkontür ein und stürmten in die Wohnung. Einer der Unbekannten schlug mit einem unbekannten Gegenstand auf den jungen Mann ein. Anschließend schlossen sie den 24-Jährigen in die Küche ein.

Durch ein Fenster gelang dem Wohnungseigentümer die Flucht und er konnte bei seinen wenige Straßen entfernt wohnenden Eltern Hilfe holen.

Währenddessen hatten sich die Täter die Spielkonsole eingesteckt und flüchteten. Auch eine sofortige Suche nach den Flüchtigen verlief erfolglos.

Neben einer gebrochenen Hand erlitt der Leipziger durch Schläge auf den Kopf zwei Platzwunden, die genäht werden mussten. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.