Ausländerrat Dresden e.V. mit neuem Vorstand

Die bisher stellvertretende Vorsitzende In Am Sayad Mahmood wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt. Die gebürtige Irakerin arbeitet seit 2001 beim Ökumenischen Informationszentrum Dresden im christlich-islamischen Dialog. +++

Der Ausländerrat Dresden e.V.  hat in seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Aus beruflichen Gründen kandidierte der bisherige Vorsitzende Sebastian Vogel nicht erneut für den Vorsitz. Damit wurde die bisher stellvertretende Vorsitzende In Am Sayad Mahmood von den Mitgliedern zur neuen Vorsitzenden gewählt. Den stellvertretenden Vorsitz übernimmt Emiliano Chaimite, Jürgen Gunkel ist der neue Schatzmeister. Den Vorstand komplettieren Beate Hermann, Dagmar Pittelkow, Victor Vincze und Sebastian Vogel.

In Am Sayad Mahmood floh aus dem Irak und arbeitet seit 2001 beim Ökumenischen Informationszentrum Dresden im christlich-islamischen Dialog. 2012 wurde sie eingebürgert und erhielt 2014 für ihr Engagement vom Bundespräsidenten den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. „Gerade jetzt ist es wichtig, noch stärker für Verständnis und für die Rechte der Migrantinnen und Migranten in Dresden und Sachsen zu werben. Das wird auch weiterhin eine wichtige Aufgabe unseres Vereins sein.“, kommentierte In Am Sayad Mahmood ihre Wahl.

Der 1990 gegründete Ausländerrat Dresden e.V. setzt sich ein für die Interessen von Menschen mit Migrationshintergrund in Dresden und Umgebung. Ziel unserer Arbeit ist die Förderung der kulturellen, sozialen und politischen Integration von Migrantinnen und Migranten und die Stärkung ihrer Selbstvertretung. 

Quelle: Ausländerrat Dresden e.V.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar