Ausnahmegenehmigung für Kraftstoff-, Heizöl- und Tausalz-Transporte in Sachsen an Weihnachten

Für dringende Versorgungsfahrten in Sachsen hat Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) jetzt auch für die Weihnachtsfeiertage eine Ausnahmegenehmigung vom Sonn- und Feiertagsfahrverbot erlassen.

„In den nächsten Tagen ist wieder mit Schneefällen und Verwehungen zu rechnen“, so Minister Morlok heute in Dresden. „Mit dieser Ausnahmegenehmigung wollen wir sicherstellen, dass es trotz anhaltendem Winterwetter nicht zu Versorgungsengpässen bei Kraftstoffen, Heizöl und Tausalz kommt.“

Die Ausnahmegenehmigung für den 25. und 26. Dezember ist auf unbedingt notwendige Fahrten beschränkt. Im Fahrzeug ist ein schriftlicher Fahrauftrag mit amtlichem Kennzeichen, Transportquelle und –ziel, den geladenen Gütern sowie der Unterschrift des Leiters der Transportfirma mitzuführen.

„Wie an allen anderen Tagen auch, sind die LKW-Fahrer zu ihrer eigenen Sicherheit und der der anderen Verkehrsteilnehmer in der Pflicht, ihr Fahrverhalten den Straßenverhältnissen anzupassen und besonders umsichtig und rücksichtsvoll zu sein“, so Morlok.

Transportunternehmen, die von der Ausnahmegenehmigung Gebrauch machen wollen, müssen keine gesonderten Anträge stellen.

Minister Morlok hatte bereits für den 19. Dezember eine Ausnahmegenehmigung vom Sonn- und Feiertagsverbot für Kraftstoff-, Heizöl- und Tausalz-Transporte erlassen.