Ausschreitungen bei Polizeieinsatz

Die Dresdner Polizei beendete in der Nacht zum Sonntag nach erheblichen Ruhestörungen eine Veranstaltung an der Schäferstraße.

Die Dresdner Polizei beendete in der Nacht zum Sonntag nach erheblichen
Ruhestörungen eine Veranstaltung an der Schäferstraße.

Am Samstagabend hatten mehrere Anwohner wegen Lärmbelästigungen durch eine Veranstaltung an der Schäferstraße die Polizei informiert, die den
Veranstalter zur Einhaltung der Ruhezeiten aufforderte.

Als sich Anwohner erneut über erheblichen Lärm beschwerten, suchten Beamte des Polizeireviers Dresden-Altstadt die Feierlichkeit nochmals auf, um für Ruhe zu sorgen.

Schon bei ihrem Eintreffen wurden sie von den alkoholisierten
Teilnehmern der Veranstaltung beleidigt und wenig später unvermittelt mit
Flaschen, Steinen und Holzbrettern beworfen.

Unterstützt durch die Bereitschaftspolizei beendeten die Beamten daraufhin
die Veranstaltung. Sie stellten die Identität von 27 Personen fest und
sprachen Platzverweise aus.

Gegen einen Teil der Personen ermittelt die Dresdner Polizei wegen
Landfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Insgesamt waren 40 Beamte eingesetzt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar