Außergewöhnliche Werke aus Sachsen

Chemnitz- Ab dem 3. Februar stellen die Kunstsammlungen Chemnitz die Werke von einem der renommiertesten deutschen Maler unserer Zeit aus.

Der Leipziger David Schnell ist einer der ersten Künstler den der Generaldirektor Frédéric Bußmann nach seinem Amtsantritt für eine Ausstellung gewinnen wollte.In der Ausstellung werden drei Sparten des Schaffens von David Schnell aufgezeigt, die Malerei, Druckgrafiken und die Glasmalerei. Eigens für die Ausstellung in Chemnitz entstanden Fenster als Glasmalerei.

Nachdem er schon einige Kirchenfenster machte, wurde David Schnell bei den Werken für die Kunstsammlungen inspiriert. Bei vielen seiner Malereien stehe vor allem eines im Mittelpunkt- die Perspektive. Oft arbeitet er an mehreren Werken gleichzeitig.

Eröffnet wird die Ausstellung am 3. Februar. Im März soll es dann ein Künstlergespräch und weitere Vorstellungen der Werke von David Schnell geben. Laufen wird die Ausstellung bis zum 12. Mai.
Alle Infos finden sie auch unter www.kunstsammlungen-chemnitz.de.