Außerordentliche Sitzung des Hochschulrates der HTWK Leipzig

Staatssekretär informiert zum Vorgang der Bestellung von Frau Professor Dr. Renate Lieckfeldt zur Rektorin.

Der Hochschulrat der HTWK Leipzig ist am Donnerstag zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengekommen. Auf Einladung des Hochschulrates hat der Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Herr Dr. Henry Hasenpflug, an der Sitzung teilgenommen. Im Mittelpunkt der Beratung stand die Erläuterung der aktuellen Situation zur Bestellung von Frau Professor Dr. Renate Lieckfeldt zur Rektorin der HTWK Leipzig aus der Sicht des Ministeriums.

Der Hochschulrat hat die für das Zustandekommen eines Dienst- oder Anstellungsverhältnisses wesentlichen Gründe bzw. Hindernisse zur Kenntnis genommen, soweit diese ohne Verletzung persönlicher Interessen und Rechte von Frau Professor Dr. Renate Lieckfeldt Gegenstand der Information und Erörterung sein konnten.

Der Hochschulrat begrüßt die Entscheidung der Staatsministerin, Frau Professor von Schorlemer, sich persönlich der Klärung der mit der Bestellung verbundenen Fragen anzunehmen und dafür kurzfristig ein Gespräch mit Frau Professor Lieckfeldt zu ermöglichen. Der Hochschulrat verbindet mit diesem Gespräch die Erwartung, dass dessen Ergebnis eine Entscheidung über die Bestellung von Frau Professor Lieckfeldt sein sollte.

Eine solche Entscheidung sollte sowohl das Wahlergebnis der Hochschule und die Person der daraus erfolgreich hervorgegangenen Bewerberin respektieren, als auch den anzuwendenden beamten- bzw. dienstrechtlichen Regelungen vollumfänglich gerecht werden.

Die Führung der Amtsgeschäfte der HTWK Leipzig wird durch das bestehende Rektorat gewährleistet, der Hochschulbetrieb ist nicht beeinträchtigt.