Ausstellung im Regierungspräsidium

Zwei Ausstellungen werden zur Zeit im Regierungspräsidium Chemnitz präsentiert.

Zum einen hat die Wanderausstellung „Fledermaus kommt ins Haus“ in unserer Stadt halt gemacht. Sie ist eines von mehreren Begleit-projekten der gleichnamigen Aktion des Naturschutzfonds der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt. Ziel ist es über Anliegen und Ergebnisse zu informieren und die Bürger zum weiteren Mitwirken anzuregen. Die Schau macht noch bis Ende September auf ihrer Rundreise durch Sachsen in Chemnitz Station. Im gleichen Zeitraum können die Besucher auch die Wanderausstellung rund um den „Klosterbezirk Altzella“ besichtigen. Das Kloster entstand im 12. Jahrhundert im Zentrum sachsens an der Schnittstelle der 3 Regierungspräsidien. Es gilt als besonderes Beispiel interkommunaler Zusammenarbeit.