Ausstellung in der Mensa

Studenten der TU Chemnitz sähen ihre Stadt gerne unter den Bewerbern für die Auszeichnung „Europäische Kulturhauptstadt 2010“.

Das zeigt eine Ausstellung in der Mensa der Universität. Studenten der Medienkommunikation kreierten 23 Werbeplakate, die Chemnitz als mögliche Bewerberstadt vorstellen. Zielstellung war dabei, die Stadt als Standort einer facettenreichen kulturellen Szene grafisch darzustellen. Die meisten der 50 Teilnehmer entschieden sich für Elemente der Hochkultur wie Oper und Schauspielhaus, einige wählten alternative Formen wie Graffitiwände. Die Bewerbung um die „Europäische Kulturhauptstadt 2010“ läuft bereits. Unter anderem bemühen sich Köln, Görlitz und Halle um den Titel.