Ausstellung in Zwickau eröffnet

Die Sonderausstellung „ Mozartiana aus dem Besitz von Robert und Clara Schumann “ eröffnete heute im Robert – Schumann – Haus in Zwickau.

Unter den Archivbeständen mit großen Teilen des Nachlasses der Familie Schumann, befinden sich zahlreiche Werke von Wolfgang Amadeus Mozart. Viele handschriftliche Anmerkungen und Notizen von Robert und Clara Schumann geben wertvolle Aufschlüsse über das Verständnis und die Aufführungspraxis der Mozart Werke im 19. Jahrhundert.Bei der Vorbereitung der Ausstellung wurden Dokumente gefunden, die eine enge Freundschaft der Familie Schumann mit dem Sohn von Mozart, der ebenfalls Wolfgang hieß, belegen.Mehr dazu im Bericht.