Ausstellung über Christa Wolf im Dresdner Landtag

Christa Wolf ist seit Dezember 2011 nicht mehr am Leben. Das erste Mal gibt es jetzt posthum eine Ausstellung über ihre Werke und die Rezeptionsgeschihte im Dresdner Landtag. Bei der Eröffnung war der Schauspieler Peter Sodann in Dresden dabei. +++

Im Sächsischen Landtag in Dresden ist am Mittwochabend eine Ausstellung über das Wirken und die Rezeptionsgeschichte der Autorin Christa Wolf eröffnet worden.

Es ist die erste Ausstellung über die Schriftstellerin nach ihrem Tod im Dezember 2011.

Zahlreiche Dresdner sind der Einladung der Linken, welche die Ausstellung organisiert haben, gefolgt.

Umfrage unter den Zuschauern (im Video)

In Erinnerung an Christa Wolf lasen die Dresdner Schauspielerin Bettina Sörgel und der Leipziger Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Schuhmann aus ihren Werken.

Die ausgestellten Bücher stellte Schauspieler Peter Sodann aus seiner Bibliothek zur Verfügung.

Der Schauspieler hat Christa Wolf nie persönlich kennengelernt, kämpft aber darum, dass sie im kulturellen Gedächtnis der Menschen bleibt.

Interview mit Peter Sodann, Schauspieler (im Video)

Über das Wirken von Christa Wolf können sich Interessierte noch bis zum 2. März im Sächsischen Landtag informieren. Zur Ausstellungseröffnung wäre die Schriftstellerin 83 Jahre alt geworden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar