Ausstellungseröffnung in Leipzig: Yoko Ono kommt doch nicht

Leipzig - Eine große Ehre für die Messestadt: Die Ausstellung der Künstlerin Yoko Ono ist am Mittwochabend im Museum der bildenden Künste gestartet. Dabei handelt es sich um die bislang umfangreichste Werkschau in Deutschland.

© Leipzig Fernsehen

Enttäuschung für Kunstenthusiasten: Yoko Ono war bei der Ausstellungseröffnung nicht anwesend. Nach Angaben des Museums der bildenden Künste hatte man die Künstlerin persönlich erwartet.

Performance zur Eröffnung

Bei der Eröffnung der Ausstellung konnten die Besucher "Cut Piece", eine der bekanntesten Performances von Yoko Ono bestaunen. Hierfür schnitt das Publikum der Künstlerin Echo Morgan die Kleidung vom Körper. Unter dem Namen "Peace is Power" sind rund 70 Arbeiten und Werkreihen der 86-Jährigen zu sehen.