Auswärtsniederlage für die Niners in Crailsheim

Für die BV TU Chemnitz ist die Halle in Crailsheim ein schlechtes Pflaster.

In der letzten Spielzeit verloren die Chemnitzer noch deutlich mit 22 Zählern Unterschied. Dieses Mal mussten sie sich allerdings nur denkbar knapp geschlagen geben.

Nachdem Crailsheim zwölf Minuten vor Spielende noch 20 Punkte vorn lag, kämpften sich die Chemnitzer heran und glichen sogar mit 84:84 aus. Erst ein Dreier in letzter Sekunde besiegelte die erste Niederlage der laufenden Saison. Und so mussten die Niners mit einem unglücklichen 87:84 (51:37) wieder als Verlierer die Heimreise nach Chemnitz antreten.

Bester Korbjäger der Chemnitzer war erneut Jaivon Harris mit 27 Punkten. Danach punkteten nur noch Doubley mit 17 und Kazarnovski mit 12 Zählern zweistellig.

Das nächste Spiel bestreitet die BV TU Chemnitz am kommenden Samstag um 19.30 Uhr gegen TSG Ehingen 1848 in der heimischen  „Hartmann-Hölle“.

Mehr Sport aus Chemnitz finden Sie hier.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar