Auswärtssieg für NINERS

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge sind die Zweitligabasketballer des BV Chemnitz 99 am Wochenende in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Beim Tabellenletzten BG Leitershofen/Stadtbergen gewannen die Männer um Trainer Felix Schreier mit 80:68 (38:30).

In einem ausgeglichenen ersten Viertel war es Kapitän Gary Johnson mit einem Dreier, der die letzten Punkte zur 17:10-Führung nach den ersten zehn Minuten für die NINERS erzielte. Im zweiten Abschnitt bauten die Chemnitzer dann ihre Führung Punkt für Punkt aus und lagen zur Pause mit 38:30 in Front.

Nach der Pause fanden die NINERS zunächst schwer in die Partie und so konnten die Gastgeber zwischenzeitlich auf 36:40 verkürzten. Doch NINERS-Kapitän Gary Johnson hatte mit zwei Dreiern die richtige Antwort aus Sicht der Chemnitzer parat.

Mit dem Stand von 56:45 ging es in den letzten Abschnitt, wo die NINER zunächst ihre Führung ausbauten. Der Tabellenletzte mobilisierte nun nochmal die letzten Kräfte und war vier Minuten vor Spielende wieder auf Tuchfühlung (56:64).

Doch Jorge Schmidt mit einem Dreier und erneut Johnson mit seinem fünften Treffer vom Perimeter bauten die Führung zu Gunsten der Gäste wieder auf 70:57 aus.

„Das war eine gute Leistung des gesamten Teams. Neben unserer engagierten Verteidigung und starken Dreierquote freue ich mich besonders über die Assists von Takumi Ishizaki. Daran hatten wir im Training extra gearbeitet und ‚Ishi‘ hat die Vorgaben super umgesetzt“, so NINERS-Trainer Felix Schreier nach Partie.

STATISTIK:Johnson (24 Punkte), Schmidt (13), Schaffrath (13), Lawson (10), Ishizaki (8), Stachula (6), Rosenthal (6), Daghofer

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar