Auszeichnung für Konditormeister Henry Mueller

Aus einer Bäckerfamilie stammend, ist der 46-jährige Konditormeister Henry Mueller aus Langebrück seit Jahrzehnten eng mit seinem Handwerk und der Region verbunden. Dafür erhielt er nun die „Ehrennadel der Handwerkskammer Dresden“. +++

Aus einer Bäckerfamilie stammend, ist Konditormeister Henry Mueller (46) aus Langebrück seit Jahrzehnten eng mit seinem Handwerk und der Region verbunden. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde ihm nun auf der Mitgliederversammlung der Bäcker-Innung Dresden die „Ehrennadel der Handwerkskammer Dresden“ verliehen.

Dazu  Dr. Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden: „Henry Mueller steht für seinen Beruf wie kaum ein anderer. Weil er seit 25 Jahren als Meister seines Faches ausgezeichnete Qualität abliefert, weil er sich für die Belange seiner Zunft über die Region hinaus engagiert und weil er über heutzutage unverzichtbare kommunikative Fähigkeiten verfügt, ist er lebendige Werbung für sein Handwerk.“

Mit 21 Jahren, im Oktober 1990, hat Henry Mueller sich zum Konditormeister fortgebildet. Seitdem hat er sich nicht nur bei seinen Kunden einen Namen gemacht. Durch anerkannte Qualität und überdurchschnittliches Engagement wurde er auch innerhalb des Bäcker- und Konditorhandwerks zu einer festen Größe, trat 2002 in den Vorstand der Bäcker-Innung Dresden ein und war von 2008 bis 2014 ihr Obermeister und ist heute ihr Ehrenobermeister.

Er wirkte über sein Handwerk hinaus in die lokalen Belange der Stadt Dresden und in die Öffentlichkeit hinein, indem er – zum Beispiel – den Dresdner Christstollen und das Stollenfest nicht nur in den Köpfen der Dresdner verankerte, sondern unser hiesiges Bäckerhandwerk national und international bekannt machte. Seit 2009 ist er zudem Vorsitzender des Schutzverbandes Dresdner Stollen e. V.

Die Nachwuchsarbeit liegt Henry Mueller ebenso am Herzen wie die Verbindung von Tradition und Kommunikation. Dabei gibt es bei ihm im wahrsten Sinne keine Grenzen und Berührungsängste. So bildet Henry Mueller seit September 2014 in seinem Familienbetrieb eine junge Spanierin zur Bäckerin aus. Mit großem Engagement hat er sie dabei unterstützt, in Deutschland Fuß zu fassen und sich die deutsche Sprache anzueignen.

Quelle/Fotoquelle: Handwerkskammer Dresden