Auto-Union versteigert

Der ehemalige Verwaltungssitz der Auto-Union Chemnitz hat einen neuen Besitzer.

Die Immobilie wurde am Dienstag in Dresden für 100.000 Euro an einen unbekannten Bieter versteigert. Die Summe war auch das Mindestgebot, das die Stadt gefordert hatte. Laut Gutachten hat die Liegenschaft einen Wert von 790.000 Euro.

Das Gebot lag dem Auktionshaus bereits schriftlich vor, vor Ort hatte sich am Dienstag kein weiterer Bieter eingefunden. Wer das Gebäude ersteigert hat und was damit geschehen soll, ist demnach noch völlig unklar. Bis 1997 wurde die ehemalige Auto-Union noch als Krankenhaus genutzt. Die Stadt hatte jahrelang vergeblich versucht, einen Investor für die Immobilie zu finden.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung