Auto „verlegt“

Am Donnerstagmittag erstattete ein 75-jähriger Leipziger Anzeige auf dem Polizeirevier Innenstadt, weil sein Auto gestohlen worden sei.

Sein 45 km/h schneller Flitzer, welcher über zwei Gänge vorwärts und rückwärts verfügt, stand nicht mehr an der Goethestraße. Zumindest dachte dies der Senior.

Fünf Minuten nachdem die Anzeige zu Papier gebracht war, klingelte er erneut an der Pforte des Reviers. Zum Glück: Der silberfarbener Pkw hatte sich nur versteckt und stand unversehrt an der Goethestraße.