Autobrand in Schloßchemnitz

Chemnitz – Im Stadtteil Schlosschemnitz ist am Dienstagabend ein Pkw offenbar in Brand gesetzt worden.

Nach Polizeiangaben waren einem Anwohner an der Lohrstraße gegen 19:40 Uhr Rauch und Flammen an einem Ford aufgefallen. Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr, die schnell anrückte und den Brand löschte. Dennoch wurde das Fahrzeug schwer beschädigt, die genaue Höhe steht noch nicht fest.

Die Brandursachenexperten der Polzei haben die Ermittlungen aufgenommen. In den vergangenen Monaten waren in Chemniz immer wieder Pkw Opfer von Brandstiftungen geworden.