Autodieb verursacht schweren Unfall und flüchtet!

Dreister geht es wohl nicht. Ein bisher unbekannter Autodieb war Dienstagnacht mit einem gestohlenen PKW auf der Georg-Schumann-Straße unterwegs, als er mit einem Motorrad zusammenprallte. Fahrer und Sozius werden schwer verletzt. +++

Die herbei gerufenen Beamten nahmen sofort die Ermittlungen auf. Laut Medienberichten fand die Polizei in dem Citroen allerdings nur einen verdutzten Beifahrer vor. Der gab an, der vermeintliche Besitzer des Autos hätte ihm in einer Kneipe angeboten, als „Taxi“ zu fungieren.

Was der Beifahrer nicht ahnte: Der Citroen gehörte dem freundlichen Fahrer gar nicht. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, hatte der Dieb einem anderen Kneipengast die Autoschlüssel geklaut!

Als der Autoräuber dann vor der Kneipe ausparken wollte, übersah er ein heran nahendes Motorrad. Der 19-jährige Fahrer und der 24-jährige Sozius der Yamaha wurden zu Boden geschleudert und verletzten sich schwer. Sie wurden umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der Beifahrer kam mit dem Schrecken davon.

Der Dieb flüchtete und ließ den leicht angetrunkenen „Fahrgast“ im geklauten Citroen zurück. Die Polizei fahndet nun nach dem flüchtigen Autodieb.