Autoeinbrecher bei Fluchtversuch schwer verletzt

Als alamierte Beamte am Sonntag einen Autoeinbrecher an der Tharandter Straße sahen, ergriff dieser die Flucht und sprang über eine Mauer in Richtung der Weißeritz. Bei seinem Sprung zog er sich mehrere Brüche zu. +++

Auszug aus dem Dresdner Polizeibericht

Zeit:   17.05.2015, 00.25 Uhr
Ort:    Dresden-Cotta

Eine Anwohnerin der Columbusstraße wurde Zeuge, wie ein Mann versuchte, in einen Renault Megane einzubrechen. Die 33-Jährige alarmierte die Polizei.

Als die Beamten den Verdächtigen an der Tharandter Straße sahen, ergriff er die Flucht und sprang über eine Mauer in Richtung der Weißeritz. Bei seinem Sprung hatte der 36-Jährige jedoch nicht bedacht, dass es hinter der Mauer etwa sechs Meter in die Tiefe ging.

Die Feuerwehr musste ihn letztlich retten, da er sich bei seinem Fluchtversuch mehrere Brüche zugezogen hatte. Der Portugiese wurde vorläufig festgenommen.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar