Autofähre Kleinzschachwitz wieder im Einsatz

Nach überstandener Inspektion holt die Autofähre ab Freitag, den 26. Oktober 2012, 5:30 Uhr wieder Autos und Personen zwischen Pillnitz und Kleinzschachwitz über. +++

Seit dem 18. Oktober 2012 wurde das Schiff in der Laubegaster Werft einer technischen Wartung unterzogen und kleinere Reparaturen durchgeführt. Damit sollte der 2013 wieder anstehenden Klassenerneuerung, dem „TÜV“ für Wasserfahrzeuge, nichts entgegenstehen. Anders als beim Auto braucht die Fähre aber nur alle fünf Jahre den Gutachtern vorgestellt werden. Wartung und Reparaturen kosteten insgesamt knapp 20.000 Euro und wurden aus dem Budget der Dresdner Verkehrsbetriebe für die Fahrzeuginstandhaltung finanziert. Teil der vollzogenen Arbeiten war die so genannte Bodenplattenmessung.

Dabei wird die verbliebene Stärke der Schiffswandung gemessen, die im Laufe der Jahre langsam abnimmt. Dazu kam ein kompletter Anstrich des Unterwasserbereiches mit Antifouling. Auch das Deck erhielt neue Farbe. Die noch fehlenden Anstriche am Geländer und den Decksaufbauten können im laufenden Betrieb erfolgen. Außerdem richteten die Werftarbeiter alle Fallpoller der Landeklappen, die zur Arretierung der Fähre am Anlegesteg benötigt werden, neu aus und unterzogen die hydraulischen Landeklappenzylinder einer umfangreichen Wartung. Abschließend bekamen die Abgasanlage neue Dichtungen und das Steuerhaus eine Grundreinigung.

Quelle: DVB AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!