Autofahrer bei Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt

Ein BMW-Fahrer wollte am Montagabend mit dem Auto auf der Ammonstraße die Gleise überqueren. Dabei übersah er vermutlich ein Straßenbahn. Die Tram knallte mit hoher Wucht in die Fahrertür und riss das Auto mehrere Meter mit. +++

Am Montagabend kam es an der Einmündung Ammonstraße/Rosenstraße zum Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem BMW.

Der Fahrer (37) des BMW hatte die Ammonstraße in Richtung Wiener Platz befahren und wollte nach rechts auf die Rosenstraße abbiegen. Dabei hatte er ersten Erkenntnissen zu Folge offenbar die Ampelschaltung nicht beachtet. Beim Queren des Gleisbereiches wurde der Wagen von einer Straßenbahn der Linie 7 erfasst, welche aus Richtung Bahnhof in Richtung Freiberger Straße fuhr.

Der 37-Jährige musste durch Rettungskräfte aus seinem Wagen befreit und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Straßenbahnfahrer (57) sowie die Insassen der Bahn wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 15.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: News Audiovision/Polizei Dresden