Autofahrer mit 3,3 Promille unterwegs – ohne Führerschein

Polizisten war auf der Hansastraße ein Hyundai aufgefallen, dessen Fahrer in Schlangenlinien unterwegs war und dazu gleich zwei Fahrspuren in Anspruch nahm. Der 28-jährigen Fahrer hatte einen Atemalkoholwert von 3,3 Promille aber keinen Führerschein. +++

Am Montagabendt stoppten Beamte der Polizeidirektion Dresden einen Autofahrer (28) mit 3,3 Promille.

Der Streifenwagenbesatzung war ein Hyundai i10 auf der Hansastraße aufgefallen. Der Fahrer des Wagens war in Schlangenlinien in stadtauswärts unterwegs und nahm dazu gleich zwei Fahrspuren in Anspruch. Dieser Umstand rief selbstredend die Polizisten auf den Plan. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 28-jährigen Fahrer ergab einen Wert von beachtlichen 3,3 Promille.

Einen Führerschein konnte der junge Mann nicht vorweisen. Den hatte er bereits im Jahr 2012 wegen Trunkenheit im Verkehr abgeben müssen. Dies war zum Teil auch der Grund seiner Reise. Nach eigenem Bekunden befand sich der Mann auf dem Weg in die JVA, um eine Haftstrafe wegen dieses und anderer Delikte anzutreten.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar