Autofahrer schläft mitten auf der Straße ein

Ein 20-jähriger Fahrer war offenbar mitten auf der Straße auf dem Friedersdorfer Weg in Dresden-Hellerau in seinem Pkw Audi eingeschlafen.

Am Morgen war ein 50-Jähriger mit seinem Pkw BMW auf dem Friedersdorfer Weg aus Richtung Hellerstraße unterwegs.

Unterhalb der Autobahnbrücke stand vor ihm ein Pkw Audi mit laufendem Motor mitten auf der Straße. Ein Vorbeifahren war nicht mehr möglich. Als sich der 50-Jährige zu den zwei Personen im Fahrzeug begab, waren sowohl Fahrer als auch Beifahrer nicht ansprechbar. Offenbar schliefen beide. Er informierte daraufhin die Polizei und den Rettungsdienst. Alarmierte Sanitäter weckten schließlich die Fahrzeuginsassen.

Da offenbar der Gang am Audi noch eingelegt war, machte dieser einen Satz nach vorn und stieß gegen den BMW.

Den eintreffenden Polizeibeamten war schnell der Grund des auffälligen Verhaltens des Fahrers klar. Offenbar stand der 20-Jährige unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Er musste eine Blutprobe abgeben, sein Führerschein wurde sichergestellt. Er muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!