Automat in Leipzig Grünau gesprengt

Leipzig – Mit Pyrotechnik sprengten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch einen Fahrkartenautomaten am S-Bahn-Haltepunkt Miltitzer Allee auf.

Trotzdem hatte der Täter Pech, denn die Geldboxen hielten dem Anschlag stand. Obwohl der unbekannte Täter kein Geld entwenden konnte, entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro.

Die Beamten der Polizei und der Bundespolizei konnten am Tatort Reste des Sprengkörpers sichern. Dabei handelte es sich um nicht zugelassene Pyrotechnik. Außerdem fanden die Beamten im größeren Umkreis des Tatorts die Teile des Automaten.

Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.