Automatensprengung gescheitert

Chemnitz- Im Ortsteil Altendorf beobachtete eine Zeugin am Dienstagabend kurz nach 20.30 Uhr einen Unbekannten auf einem Parkplatz in der Bürgerstraße, der sich an einem Kassenautomaten zu schaffen machte.

Wie sich später herausstellte, hatte der Mann offenbar versucht, den Automaten aufzusprengen. Dies war nicht gelungen. Laut Polizei wurde dort bereits am 15. März ein Automat angegriffen.

Kriminaltechniker und Spezialisten des Landeskriminalamtes sicherten vor Ort Spuren. Auch ein Fährtenhund kam zum Einsatz, verlor dann in der Beyerstraße die Spur. Möglicherweise ist der Täter dort auf ein Fahrrad oder in ein Fahrzeug gestiegen. Die Zeugin beschrieb den Unbekannten als einen jungen, schlanken Mann.

Das Alter schätzte sie auf ca. 20 bis 25 Jahre. Er sei etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß. Er trug ein dunkles Kapuzenshirt und eine auffällige Brille mit dunklem Rahmen. Zudem trug er einen großen, rechteckigen sowie scheinbar schweren Rucksack und lief leicht nach vorn gebeugt.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wem ist der beschriebene Mann auch aufgefallen? Wer kann Angaben zu seiner Identität bzw. seinem Aufenthaltsort machen? Wer hat am Tatort Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise werden unter 0371 387-3448 bei der Kriminalpolizei Chemnitz entgegengenommen.