Automobilclub Deutschland warnt vor Blitzeis bei Weihnachtsreiseverkehr

Donnerstag ist nun endlich Heiligabend, doch bis dahin wollen auch viele Leipziger noch zu Verwandten oder in die Heimat nach Leipzig, um ein besinnliches Weihnachtsfest mit ihren Liebsten zu erleben.

Die meisten steigen wahrscheinlich für diese Wege ins eigene Auto oder nutzen Mitfahrgelegenheiten. Doch der vom Deutschen Wetterdienst vorhergesagte Temperaturanstieg bis Weihnachten und der damit verbundene Wetterumschwung können auch die Straßen in Leipzig und Sachsen in gefährliche Eisbahnen verwandeln.

Das „Blitzeis“ ist dabei besonders gefährlich, die Straßen werden zu spiegelglatten Eisflächen, auf denen selbst Winterbereifung wenig nützt.

Der deutsche Automobilclub empfiehlt Autofahrern deshalb, entsprechend vorsichtig und langsam zu fahren. Besonders der Asphalt auf Brücken auch in und Um Leipzig ist bei den eisigen Temperaturen auffällig für Glatteis. Auch Spurrillen und Mützen auf den Straßen gefrieren sehr schnell und sind tückisch für Autofahrer.