Autos sind keine Tresore

Am Montag gab es mehrere Pkw-Einbrüche im Leipziger Stadtgebiet.

Immer wieder weist die Polizei darauf hin, keine Gegenstände und Sachen, wie Taschen, Koffer, Rucksäcke, Jacken, Mäntel, Sportbekleidung oder Handys sichtbar im Wagen liegen zu lassen.

Fall 1: Ein unbekannter Täter hatte hier die Scheibe der hinteren rechten Tür eingeschlagen und vom Rücksitz des Pkw Audi A4 die schwarze Handtasche der Eigentümerin gestohlen. Der 32-jährigen Leipzigerin fehlen jetzt diverse Ausweise und Dokumente, wie Reisepass, EC-Karte, Führerschein und Zulassung. Nachdem die Frau das Fahrzeug laut Polizei gegen 9 Uhr auf der Maximilianallee in Leipzig-Eutritzsch geparkt hatte und ca. 45 Minuten später zurückkam, war es bereits aufgebrochen und die Tasche weg. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

Fall 2: Seinen Pkw Renault Rapid hatte ein 65-jähriger Leipziger gegen 8:30 Uhr auf der Dieselstraße vor dem Haupteingang des Kleingartenvereins „Heimatscholle“ in Eutritzsch abgestellt. Er hielt sich zu diversen Arbeiten in der Nähe auf und war währenddessen mehrmals an seinem Pkw, ohne ihn ordnungsgemäß zu verschließen. Als er dann gegen 14 Uhr sein Portmonee holen wollte, musste er feststellen, dass aus seiner Tasche sämtliche Ausweise, wie z. B. Personalausweis, EC-Karte, Kreditkarte, Führerschein, Fahrzeugschein sowie Geld in Höhe von etwa 250 Euro gestohlen worden waren. Hier waren Unachtsamkeit und Leichtsinn der Begleiter des Fahrzeughalters und hatten es einem Dieb äußerst leicht
gemacht, so die Polizei.

Fall 3: In diesem Fall schlug wiederum ein unbekannter Täter die Fensterscheibe der Fahrertür zu einem Pkw VW Touran ein. Die 31-jährige Nutzerin hatte das Fahrzeug kurz nach 10 Uhr vor einer Kindertagesstätte auf der Dorfstraße in Althen-Kleinpösna geparkt. Nach nur 15 Minuten kam die Frau zurück und – in das Auto war eingebrochen und die „versteckte“ Tasche unterm Beifahrersitz gestohlen worden. Der Schaden beläuft sich auf ca.
120 Euro; es fehlen die Geldbörse mit ca. 70 Euro, der Personalausweis, ein Reisepass, EC-Karte, verschiedene Karten von Krankenversicherung, ein Handy. Die Geschädigte erstattete Anzeige. Noch am gleichen Tag meldete sich ein älterer Mann bei der Polizei, der die gestohlene Tasche der Frau samt Ausweisen und Handy gefunden hatte. Das Geld war weg, so die Beamten.

Die Polizei bittet Bürger, die bezüglich dieser Straftaten Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 22 34 zu melden.