Autoschieberring aufgeflogen

Einem Internationalen Autoschieberring hat die Polizei in Sachsen das Handwerk gelegt.

Laut Landeskriminalamt wurden ein Sachse und zwei Italiener verhaftet. Bereits am Mittwoch waren Wohnungen und Geschäftsräume der Verdächtigen im Raum Dresden durchsucht worden. Die Männer haben zusammen mit mehreren Komplizen Autohäuser beim Kauf von Luxuslimousinen betrogen. Die Nobelkarossen, im Gesamtwert von fast 400.000 Euro, wurden anschließend ins Ausland verschoben.