Autotransporter bleibt an Brücke hängen: Fünf Neuwagen Schrott

Am Mittwochabend hat der Fahrer eines Autotransporters die geringe Durchfahrtshöhe einer Eisenbahnbrücke in Weinböhla übersehen. Der Transporter war mit acht Fahrezugen beladen, von denen nur drei heil blieben. Die Straße ist zeitweise voll gesperrt. +++

Das war ein richtig böser Unfall am Mittwochabend in Weinböhla (Landkreis Meißen): Der 51-jährige Fahrer eines mit acht Neuwagen beladenen Autotransporters beachtet gegen 22.00 Uhr auf der Meißner Straße die geringe Durchfahrtshöhe (3,10 m) einer Eisenbahnbrücke nicht und knallt gegen die Brücke. Dabei werden fünf der geladenen Renault-Neuwagen vom Hänger gerissen und landen auf der Straße. Nur drei Autos bleiben heil. Die Meißner Straße ist zeitweise voll gesperrt.

Quelle: Audiovision Chemnitz