AWD Pharma unter neuer Leitung

Die Produktionsstätte des Arzneimittelwerkes Dresden hat einen neuen Eigentümer.

Käufer ist die italienische Menarini- Gruppe.
2001 kaufte der kroatische Plivakonzern das Pharmaunternehmen „AWD Pharma“. Pliva erzielte gute Erfolge mit der AWD, produzierte aber größtenteils in anderen Werken. Deshalb galt die Produktionsstätte in Dresden als schlecht ausgelastet.
Der neue Eigentümer möchte den Dresdner Standort wiederbeleben. Nun soll die derzeitige Produktion innerhalb der nächsten 5 Jahre vervierfacht werden.
Konsequenz aus dem Verkauf: Produkte mit dem Namen „AWD“ werden nur noch für eine Übergangszeit in Dresden hergestellt. Damit ergibt sich die verwirrende Situation, dass weltweit diverse Medikamente mit dem Namen des Arzneimittelwerkes Dresden gekennzeichnet sind, jedoch kein einziges davon in Dresden hergestellt wird.