Azubis der DB erhalten neue Ausbildungswerkstatt

Leipzig - Am Dienstag eröffnete die Deutsche Bahn eine neue Ausbildungswerkstatt in Leipzig. In Zukunft können die Azubis auf einer Fläche von rund 2.200m² und fünf Etagen für technische und nichttechnische Berufe ausgebildet werden.

 Mit einer feierlichen und symbolischen Schlüsselübergabe wurde die Werkstatt offiziell in die Hände des neuen Leiters, Jens Reppien, übergeben. Das integrierte Innovationszentrum ermöglicht den Ausbildern und den Azubis, moderne Lernmethoden anwenden zu können. Insgesamt setzt sich die neue Ausbildungsstätte aus elf Werkstätten und vier Seminarräumen zusammen.

Bis zu 400 Auszubildende können ab sofort ihren späteren Beruf sowohl theoretisch als auch praktisch erlernen. Zur Verfügung stehen ihnen dabei moderne Arbeitsgeräte und Methoden. Die Ausbildungsschwerpunkte in den neuen Lehrwerkstätten liegen unter anderem auf den berufen des Industrieelektrikers, des Mechatronikers und des Industriemechanikers.