Babyleiche bei Hoyerswerda: Mutter ermittelt!

Im Fall der am Karfreitag in Nardt (bei Hoyerswerda) gefundenen Babyleiche konnte nun die Mutter des toten Säuglings ermittelt werden. Die 21-Jährige stammt aus Hoyerswerda und soll nun zur Klärung der Todesursache beitragen. +++

Die Leiche des Säuglings wurde vor zwei Wochen in der Nähe des Kriegerdenkmals „An der Elsterheide“ gefunden. Die Mutter war damals noch nicht bekannt, nun konnte die Frau anhand einer DNA-Analyse zweifelsfrei ermittelt werden. 

In dem Fall gehe es um den Verdacht des Totschlags. «Dabei ist nicht ausgeschlossen, dass es sich auch um ein medizinisches Problem oder einen Unglücksfall handeln kann.», so ein Sprecher der Polizei.