Babyrekord am Leipziger Uniklinikum: 2000. Geburt in diesem Jahr

So viele Geburten gab es seit der Wiedervereinigung nicht mehr: Kurz vor Silvester verzeichnet das Universitätsklinikum Leipzig die 2000. Geburt in diesem Jahr.

„Jubiläumsbaby“ Tyler Fischer erblickte am Dienstagvormittag um 10.31 Uhr gesund und munter das Licht der Welt. Insgesamt wurden 2009 bislang 2092 Kinder, davon 1038 Jungs und 1054 Mädchen, in der Leipziger Uni-Klinik geboren. „In ganz Mitteldeutschland gibt es keine andere Geburtsklinik mit so einer großen Geburtenzahl“, freut sich Prof. Dr. Holger Stepan, Leiter der Abteilung Geburtsmedizin. Damit ist die traditionsreiche Klinik auch in diesem Jahr wieder die beliebteste Geburtsklinik der Region. 2008 waren in der Leipziger Geburtsklinik bei 1915 Geburten 1981 Kinder zur Welt gekommen.