Babyschnuller in Brand

Auf der Hubertusstraße in Dresden Pieschen musste die Feuerwehr gestern wegen angebrannten Schnullern ausrücken.

Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses kam es in einer Wohnung zur Rauchentwicklung. Verursacht wurde der Rauch durch angebrannte Babyschnuller.

Der Vater eines Kleinkindes hatte die Schnuller abgekocht und diese auf dem Herd vergessen. Das Wasser verdampfte und die Gummischnuller verbrannten. Es kam zu starker Rauchentwicklung.

Bei Eintreffen der Feuerwehr wurden der Mann und das Kleinkind bereits vom Rettungsdienst betreut. Beide kamen zur vorbeugenden Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr brauchte nur die Wohnung lüften.

Quelle: Feuerwehr Dresden

++

Mehr News aus Dresden finden Sie hier!