Bach-Medaille geht an Peter Neumann

Der Dirigent und Chorleiter bekam die Medaille am Mittwoch im Alten Rathaus überreicht. Die Auszeichnung aus Meißner Porzellan wird seit 2003 jährlich beim Bachfest vergeben. +++

Im Alten Rathaus ist am Mittwochvormittag die Bach-Medaille verliehen worden. Die Auszeichnung aus Meißner Porzellan wird seit 2003 jährlich an Musiker vergeben, die sich in besonderem Maße mit der Musik des Leipziger Komponisten Johann Sebastian Bach auseinander setzen. Dieses Mal überreichten Oberbürgermeister Burkhard Jung und der Direktor des Bach-Archivs Peter Wollny die Medaille an den Kirchenmusiker, Dirigenten und Chorleiter Peter Neumann. Neumann kann auf eine lange und erfolgreiche Arbeit zurückblicken, bei der er neben talentierten Kollegen auch gute Freunde gefunden hat. Hermann Max, welcher im Jahr 2008 Träger der Medaille wurde, sprach einige emotionale Worte und ehrte damit den neuen Sieger. Oberbürgermeister Burkhard Jung betonte außerdem, dass hinter der Verleihung der Bach-Medaille keineswegs ein Wettbewerb stehe, sondern Menschen geehrt werden, welche die Musik von Johann Sebastian Bach besonders pflegen.