Bärenbrunnen freut sich auf Rückkehr nach Chemnitz

Chemnitz- Ein neugebildetes Team aus Fachleuten, Künstlern und Handwerkern soll die drei Bären in ihre Heimat zurückbringen. Weitere Schritte für den Weg der Wiederherstellung wurden bereits besprochen. Bildhauer Erik Neukirchner soll in einem ersten Schritt die Plastik anfertigen und nach dem historischen Vorbild neu modellieren. Mit den Werken des ursprünglichen Bildhauers des Brunnens, Otto Pilz, sei er vertraut. Nachfolgend ist der Guss des Bärenbrunnens im tschechischen Marienbad geplant. In einem weiteren Schritt soll über die Rekonstruktion fehlender Bauteile des gestohlenen Wasserspiels abgestimmt werden. Hierbei orientieren sich Steinrestaurator Matthias Mann und zahlreiche Handwerker an neu aufgetauchten alten Bildmaterial des Brunnens. Die nächsten Wochen soll ermittelt werden, welche Gelder für die Wiederherstellung noch notwendig sind. Weitere Spenden für die drei Bären seien nach wie vor willkommen.