Bagger auf der Elbe

Wegen des Hochwasserschutzes soll das Elbufer zwischen Marien- und Albertbrücke entschlammt werden.

In den kommenden Wochen werden aus diesem Grund hier die Bagger anrücken.

Insgesamt sollen hier rund 40.000 Kubikmeter Schlamm verschwinden.

Mit den Arbeiten wird einem extremen Hochwasser vorgebeugt, sollte der Pegel erneut steigen, könnte so die Altstadt vor einer Überflutung bewahrt werden.

Neben dem Bereich zwischen Marien- und Albertbrücke wird auch zwischen den Fähren in Pillnitz und Niederpoyritz ausgebaggert, hier sollen 35.000 Kubikmeter Schlamm verschwinden.

Sie möchten zu Weihnachten verreisen? Reisetipps bei Dresden Fernsehen