Bahnhof Coswig: Mann verbrannt

Auf dem Bahnhof Coswig ist in der Nacht zum Sonntag ein Mann verbrannt.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann auf einen Kesselwagen geklettert und dabei an die Oberleitung gekommen ist. Die Fahrdrahtspannung der Bahn beträgt 15.000 Volt. Bei Berührung entsteht ein Lichtbogen. Anwohner hatten den brennenden Mann bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. In der Vergangenheit hat es bereist ähnlich tragische Unglücksfälle gegeben, oft waren Graffiti-Sprayer die Opfer.