Bahnhof der Parkeisenbahn wird umgebaut

Umbau und Erweiterung des Bahnhofsgebäudes der Parkeisenbahn

Der Stadtrat hat beschlossen, dass der Umbau und die Erweiterung des Bahnhofsgebäudes der Parkeisenbahn, vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel, beginnen können.

Die Kosten betragen 650.000 Euro, davon sind 393.750 Euro Fördermittel und 20.000 Euro Eigenmittel des Betreibers. Der laufende Betrieb der Parkbahn wird durch provisorische Lösungen (z.B. Container) abgesichert.

Der Bahnhof der Parkeisenbahn beinhaltet Funktions- und Sozialräume für die Mitarbeiter ( Sanitärräume, Umkleiden, Teeküche, Aufenthaltsraum), Betriebsräume (Lager, Büro, Fahrdienstleiter etc.) und Räume für den Imbiss, Fahrkartenverkauf und das öffentliche WC.

Erforderlich ist die Sanierung des 40 Jahre alten Gebäudes, um den Betrieb mittel- und langfristig sichern zu können. Geplant sind die Sanierung des bestehenden Gebäudeteiles und ein neuer Anbau. Neben neuen Innenwänden ist auch ein neues Dach als Stahlbetondecke vorgesehen.

Die Baumaßnahme soll im Herbst 2019 beginnen und im Juni 2020 abgeschlossen sein.

(Quelle: Stadt Chemnitz)