Bahnrad-WM: Teamsprint-Gold für Chemnitzer Bötticher und Levy

Die deutschen Teamsprinter mit den beiden Chemnitzern Stefan Bötticher und Maximilian Levy haben bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Minsk die Goldmedaille gewonnen.

Der für den Chemnitzer Polizeisportverein fahrende Stefan Bötticher und Maximilian Levy vom Chemnitzer Team ERDGAS.2012 haben sich zusammen mit René Enders aus Erfurt den Weltmeistertitel im Teamsprint gesichert.

Am Donnerstag verwies das neuformierte Trio im Finale in 43,495 Sekunden das Team aus Neuseeland (43,544) auf den zweiten Platz.

Olympiasieger Großbritannien war in der Qualifikation mit Platz sechs (44,270) ausgeschieden.