Bahnstrecken von Dresden nach Cottbus und Hoyerswerda wieder frei!

Die Bahnlinien von Dresden nach Cottbus und Hoyerswerda sind wieder freigegeben. Auf der Bahnverbindung Dresden – Elsterwerda kommt noch bis zum 28. Mai der Schienenersatzverkehr zwischen Coswig und Frauenhain zum Einsatz. +++

Nach dem schweren Unwetter vom Montagnachmittag konnten die Reparaturarbeiten in Großenhain Cottbuser Bahnhof heute abgeschlossen werden. Damit fahren die Züge der Regional-Express-Linien (RE) 18 Dresden-Cottbus und RE 15 Dresden-Hoyerswerda wieder durchgehend. Bereits gestern konnten die Strecken zwischen Dresden und Königsbrück sowie Kamenz wieder für den Zugverkehr freigegeben werden.

Die Beseitigung der Unwetterschäden in Großenhain Berliner Bahnhof wird noch den ganzen morgigen Donnerstag in Anspruch nehmen. Der Zugverkehr kann hier voraussichtlich in den Morgenstunden des 28. Mai wieder aufgenommen werden. So lange ist für die Züge der Regionalbahn-Linie (RB) 31 Dresden-Elsterwerda zwischen Frauenhain und Coswig (Dresden) weiterhin ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die EC- und IC-Züge des Fernverkehrs werden zwischen Dresden und Berlin über Falkenberg (Elster) oder Leipzig umgeleitet.

An der Beseitigung der Unwetterschäden wird seit Montagabend mit Hochdruck gearbeitet. In Großenhain wurden die Oberleitungsanlagen großflächig in Mitleidenschaft gezogen. Darüber hinaus wurden in Großenhain Berliner Bahnhof und in Ottendorf-Okrilla Süd Dächer von Stellwerken abgedeckt. Zwischen Radeberg und Kamenz musste schwerer Windbruch aus den Gleisen geräumt werden.

Quelle: Pressestelle Deutsche Bahn

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar