Bahnverkehr durch Tief „Petra“ beeinträchtigt – S1 fällt aus, auch ICE’s von Verspätungen und Ausfällen betroffen

Die Deutsche Bahn meldet auch am Freitag wieder einige Verspätungen und Zugausfälle. Allerdings wütete „Petra“ in Thüringen und Sachsen-Anhalt mehr als in der Region Leipzig. Welche Züge dennoch ausfallen müssen und auf welchen Strecken es zu erheblichen Verspätungen kommt, erfahren Sie hier (Stand: 16:25 Uhr):

 Auf folgenden Linien kommt es derzeit zu Einschränkungen: 

ICE 1651 nach Dresden
planmäßige Abfahrt in Leipzig 16:51 Uhr – aktuell 20 min Verspätung

ICE 1606 nach Warnemünde
planmäßige Abfahrt in Leipzig 16:51 Uhr – aktuell 50 min Verspätung, aufgrund von hohem Fahrgastaufkommen

IC 2209 nach Nürnberg
planmäßige Abfahrt aus Leipzig 17:15 Uhr – aktuell 25 min Verspätung

S1 Leipzig Mititzer Allee 
planmäßige Abfahrt vom Leipziger Hbf 17:31 Uhr – entfällt 
planmäßige Abfahrt vom Leipziger Hbf 19:01 Uhr – entfällt
planmäßige Abfahrt vom Leipziger Hbf 20:31 Uhr – entfällt
planmäßige Abfahrt vom Leipziger Hbf 22:01 Uhr – entfällt

ICE 1653 nach Dresden
planmäßige Abfahrt aus Leipzig 18:51 Uhr – aktuell 20 min Verspätung, aufgrund von Weichenstörungen

ICE 1604 nach Hamburg Altona
planmäßige Abfahrt aus Leipzig 18:51 Uhr – aktuell 20 min Verspätung

ICE 1740 nach Hannover
planmäßige Abfahrt aus Leipzig 20:10 Uhr – Zug fällt aus – Ersatzzug um 20:10 Uhr ICE 2824 nach Hannover Hbf

SEV (Glauchau(Sachs) – Chemnitz Hbf)
Aufgrund der Straßenverhältnisse kann der SEV den Bahnhof Hohenstein-Ernstthal nicht anfahren. Reisende nutzen bitte die Züge ab Hohenstein-Ernstthal nach Chemnitz Hbf oder Glauchau(Sachs).

RB 30 (Dresden Hbf – Zwickau(Sachs)Hbf)
Auf dieser Linien kommt es zu einzelnen Zugausfällen.

RB 103 / RE 12 (Weida – Mehltheuer)
Die Züge fallen zwischen Zeulenroda und Mehltheuer aus. Ein Busnotverkehr kann aufgrund der Straßenverhältnisse nicht eingerichtet werden.

Die Deutsche Bahn gab auf ihrer Internetseite bekannt, dass im Laufe des Freitags auf sämtlichen Strecken im Freistaat aufgrund der extremen Witterungsbedingungen immer wieder zu Verspätungen oder gar vereinzelten Zugausfällen kommen kann.