Bald Abschied von jungen Leos

Limbach-Oberfrohna. Die jungen Leoparden sind nur noch bis Anfang März zu sehen. Zwei der kleinen Racker übernimmt der österreichische Zoo Haag

Limbach-Oberfrohna (UW). Die drei jungen chinesischen Leoparden im Limbacher Tierpark sind ein Besuchermagnet. Allerdings wird der Platz eng. Die drei Jungtiere können nicht im Tierpark bleiben. Die Suche nach einem anderen Zoo, der ausreichend Platz für die Racker hat, war erfolgreich. Zwei der drei im August letzten Jahres geborenen Leoparden-Mädchen haben jetzt ein neues Zuhause gefunden. Über das Europäische-Erhaltungs-Programm (EEP) konnten sie in den Österreichischen Zoo Haag vermittelt werden.

„Sie werden Ende Februar oder spätestens Anfang März von diesem abgeholt. Die Auswahl der beiden Leoparden erfolgt dann direkt durch die neuen Besitzer“, erklärte Tierparkleiter Uwe Dempewolf. Er ist erleichtert, dass damit das Platzproblem im Leopardengehege erst einmal entspannt wurde und er nun in Ruhe für das dritte Leomädchen ein neues Zuhause suchen kann. Der Zoo Haag ist übrigens spezialisiert auf Großkatzen. Neben Leoparden sind auch Pumas, Tiger, Luchse und Löwen auf einem „Raubkatzenweg“ zu erleben.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar