Bald mehr Durchgangsverkehr in Dresden-Johannstadt?

Am Straßburger Platz plant die Florana KG ein Einkaufszentrum. Die Dresdner Grünen meinen, dass die Anordnung der Gebäude und der Zufahrten sehr ungünstig geplant sind und so die Hauptradroute unterbrochen wird. +++

Lesen Sie hier eine Pressemitteilung der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Stadtrat Dresden:

Allerdings ist die Anordnung der Gebäude und der Zufahrten zu dem dreigeschossigen Parkhaus über den Läden sehr ungünstig geplant.

1 .Die über das Gelände verlaufende Hauptradroute Grunaer Straße – Comeniusstraße wird durch das Einkaufszentrum gekappt. Eine Umlegung des Radwegs mit Schaffung von entsprechend breiten Zweirichtungsradwegen auf der Güntzstraße und eines Verbindungsweges zwischen Güntzstraße und Marschnerstraße ist nicht vorgesehen.

2. Stattdessen sind auf der Nordseite des Gebäudes dicht hintereinander gestaffelt Zufahrten zum Parkdeck und zum Anliefern vorgesehen. Der schmale Gehweg entlang des Gebäudes ist dadurch ständig unterbrochen. Der Zugang für Bewohner zum Einkaufszentrum und zur Haltestelle ist nicht sicher gestaltet. Der vorhandene Verbindungsweg und der provisorische Parkplatz sollen ersatzlos überbaut werden.

3. Die Zufahrt zu den Parkdecks soll sowohl über die Güntzstraße als auch über die schmale Marschnerstraße und über die Comeniusstraße erfolgen. Die parallel zur Stübelallee verlaufende Comeniusstraße würde zur Schleichverkehrsstrecke mutieren. Die Bewohner an der Comeniusstraße hätten dann auf beiden Gebäudeseiten Verkehrslärm. Hinzu kommen Verkehrssicherheitsprobleme an den schlecht einsehbaren Kreuzungen Canalettostraße (Straßenbahn!)/ Comeniusstraße und Comeniusstraße/ Marschnerstraße.

Der Bebauungsplan liegt bis 20.01.2012 offen und Bürger können Anregungen und Hinweise geben. Die Fraktion B 90/ DIE GRÜNEN fordert, dass der Bebauungsplan wie folgt geändert wird:

– Erschließung des Parkhauses komplett von der Güntzstraße
– Keine Durchfahrt für Kfz von der Comeniusstraße zur Güntzstraße
– Wiederherstellung des vorhandenen Gehweges auf der Nordseite des Grundstückes
– Lösung für die Hauptradroute: z. B. Anlage eines ausreichend breiten Zweirichtungsradweges auf der Güntzstraße.

Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Stadtrat Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!