Bald öffnet das größte Travestietheater Europas in Dresden

Im ehemaligen Pfunds-Festspielhaus auf der Prießnitzerstraße wird bald wieder gefeiert, denn das CareBlanche bekommt dort seine neue Bühne. Die Bauarbeiten laufen. Die erste Show startet am ersten Oktober. +++

Wo vor 135 Jahren in der Dresdner Neustadt noch die Kühe gemolken wurden, entsteht gegenüber von der Pfunds Molkerei, das größte Travestietheater Europas.

Denn das ehemalige Pfund-Festspielhaus von Paul Gustav Leander Pfund wird bald das zusätzliche Heim vom Carte Blanche.

Interview mit Frank Zabel, Pfunds-Molkereiö-Geschäftsführer

Seit der Enteignung der Pfunds Molkerei 1972, gab es keine kulturelle Nutzung des Gebäudes. Vor Beginn der Bauarbeiten im Januar lag das Gebäude auf der Prießnitzstraße in einem Dornröschenschlaf. Jetzt kann der Kronleuchter angebracht werden.

Eine Neuheit wird die Hebebühne sein, denn nach dem letzten Prießnitz-Hochwasser wollen die Macher auf eventuelle Schäden vorbereitet sein. Zora Schwarz, die Betreiberin des Festspielhauses freut sich, denn schon in diesem Jahr öffnet das Travestietheater seine neuen Türen.

Interview mit Zora Schwarz, Carte-Blanche-Chefin

Als Highlight wird es dann einen echten Elefanten zu bestaunen geben. Und das Gebäude erwacht aus seinem Dornröschenschlaf.