Bald Richtfest am ehemaligen Johannstädter

Dresden - Die Bauarbeiten am ehemaligen Restaurant Johannstädter am Käthe-Kollwitz-Ufer kommen voran. Am 21. August lädt die neue Wirtin Laura Girke, die bereits das Restaurant im Militärhistorischen Museum betreibt, zum Richtfest. Die Eröffnung ist für März unter dem Namen "johann" geplant. Girke plant eine moderne Küche, geprägt von Slow Food. Buchungen sind bereits möglich. Neben einem Saal für bis zu 100 Gäste soll es eine Lounge und eine Hochzeitssuite geben.

Seit 2013 stand das ehemalige Restaurant Johannstädter am Käthe-Kollwitz-Ufer leer. Die neue Betreiberin Laura Girke möchte ein Restaurant etablieren, welches fest zur Johannstädter Gastronomie-Landschaft gehören soll. Girke besitzt bereits viel Gastronomie-Erfahrung und betreibt ebenso das Restaurant "Zeitlos" im Militär-historischen Museum. Eine zusätzliche Herausforderung bietet nun das neue Projekt direkt an der Elbe.

Der tägliche Gaststättenbetrieb und die Speisekarte soll sich am Restaurant "Zeitlos" orientieren. Neben Hochzeiten und anderen Großveranstaltungen setzt Girke auch auf Ausflugsgäste, die an der der Elbe entlang spazieren und eine kurze Rast einlegen wollen. Schmecken soll es allen, so die Betreiberin, jeder Gast soll bei dem Besuch im Restaurant auf seine Kosten kommen.

Die Sanierung der Immobilie unter dem Besitz der Firma Immotrend GmbH aus Karlsruhe soll sich auf 2 Millionen Euro belaufen. 

Beitrag vom 19. Februar 2019